Welthunger

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 1986.7

IN DER ERWÄGUNG, dass die Schätzungen über die Zahl der chronisch hungernden Menschen von 500 Millionen bis zu einer Milliarde reichen, also von einem Achtel bis zu einem Viertel der Weltbevölkerung; und

IN DER ERWÄGUNG, dass chronischer Hunger, Armut und schlechte Gesundheit wenig Anzeichen für einen Rückgang in den kommenden Jahren zeigen und drohen, viele der nächsten Generation von Eltern und potenziellen Führungskräften auf der ganzen Welt zu lähmen; und

IN DER ERWÄGUNG, dass Baptisten glauben, dass die Speisung von Hungernden eines der Kernthemen der biblischen Botschaft und das Herzstück der baptistischen Mission ist; und

IN DER ERWÄGUNG, dass Baptisten in den letzten zehn Jahren mit stetig wachsendem Mitgefühl auf die Bedürfnisse der Hungernden in der Welt reagiert haben,

Daher sei es beschlossen

  1. dass der BWA-Generalrat auf seiner Tagung in Singapur im Juli 1986 allen baptistischen Missionswerken und Hilfswerken, die im Bereich des Hungers tätig sind, für ihre treuen Bemühungen um die Ernährung der Hungernden und die Hilfe zur Selbstversorgung der Hungernden seine Anerkennung ausspricht;
  2. dass wir bekennen, dass wir selbst zu oft nur Tischabfälle geteilt haben, wie der verurteilte reiche Mann, und dass wir es versäumt haben, von unserem Überfluss zu teilen, wie der erlöste Zachäus;
  3. dass wir uns verpflichten, zu Hause und in unseren Gemeinden regelmäßig für die Armen und Hungernden zu beten und um Gottes Führung zu bitten, was wir als Einzelne und Mitglieder der Gemeinden gegen den Hunger tun sollen;
  4. dass wir Baptisten überall darauf drängen, die Ursachen des Hungerholocausts zu untersuchen, darunter Armut, Krieg, klimatische Bedingungen, Bevölkerungswachstum, wirtschaftliche Strukturen und staatliche Vernachlässigung und Missbrauch, sowie die verfügbaren Heilmittel, darunter Entwicklungsprojekte, Landreform, Steuerreform, Verbesserung der Menschenrechte und Friedensstiftung;
  5. dass wir die Täuflinge überall auf der Welt auffordern, sich ebenso sehr für die Beseitigung des Hungers einzusetzen, der durch politische Unterdrückung und wirtschaftliche Ausbeutung entsteht, wie für die Linderung des Hungers, der durch Naturkatastrophen entsteht;
  6. dass wir Baptisten auf der ganzen Welt anflehen, sich gemeinsam mit uns langfristig dafür einzusetzen, dass unser christlicher Glaube durch christliche Nächstenliebe, christliche Bürgerschaft und christliches Zeugnis in die Tat umgesetzt wird.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Claas, Gerhard, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1986: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. McLean, VA: Baptistischer Weltbund, 1986.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Gerhard Claas, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1986: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (McLean, VA: Baptist World Alliance, 1986), S. 52-53.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1986.7 Welthunger; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Generalratsbeschluss 1986.7).
Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten