Weltevangelisation

Baptist World Alliance Logo

BWA-Generalratsbeschluss 1983.1

Von Anfang unserer Geschichte an sind Baptisten ein missionarisches Volk gewesen. Wir sind Gott dankbar für die Aufopferung und den Einsatz vieler Missionare. In der Weltevangelisation bricht ein neuer Tag an. Die ehemals empfangenden Kirchen werden zu sendenden Kirchen. Die Aufgabe der Weltevangelisation ist jetzt für jede Baptistenconvention und jeden Baptistenbund.

Wir sind dankbar für den erneuerten Geist der Evangelisation, den wir in den Baptistenkonventen auf der ganzen Welt entwickeln sehen. Es entwickelt sich eine baptistische Grundstimmung, die uns herausfordert, uns noch stärker in eine Strategie der Weltevangelisation einzubringen. Wir freuen uns über die vielen Resolutionen, die Baptistenkonvente und -bünde sowie ausländische Missionsgesellschaften und -ausschüsse zur Zusammenarbeit in der Evangelisation auffordern. Eine solche Resolution stammt vom ersten Baptistischen Weltkongress zur Stadtevangelisation, der in Niteroi, Brasilien, stattfand (26. Juni bis 3. Juli 1983). Wir empfehlen die Resolution und die Botschaft dieses Kongresses den baptistischen Gremien in aller Welt. Darüber hinaus sind wir dankbar für die Strategie-Arbeitsgruppen zum Thema Evangelisation, die die Abteilung für Evangelisation und Bildung eingerichtet hat. Wir ermutigen die baptistischen Konvente und Missionswerke, ihre Leitlinien ernsthaft zu studieren, die die Grundlage für einen Aufruf zur baptistischen Zusammenarbeit in der weltweiten und nationalen Evangelisation bilden.

Wir möchten die baptistischen Körperschaften in aller Welt ermutigen, ihre Bemühungen in der Evangelisation zu erneuern und die Herausforderung der Evangelisierung der Welt in unserer Generation anzunehmen. Noch nie zuvor war die Kirche mit so großen Ressourcen an Massenmedien und Literatur konfrontiert. Wir rufen die Baptisten auf, ihre Ressourcen zur Ehre Gottes und zur Ausbreitung des Reiches Christi zu teilen, denn er ist die einzige Hoffnung für die Welt.

Dankbar für den Bericht der Arbeitsgruppe "Strategie für Weltevangelisation" bitten wir ausdrücklich darum, dass die Abteilung für Evangelisation und Bildung der Baptistischen Weltallianz weiterhin einen Entwurf für eine Strategie für die Weltevangelisation vorbereitet, der der nächsten Vollversammlung in Berlin vorgelegt werden soll. Dieser soll enthalten

Analyse des Problems, vor dem wir im Hinblick auf die gegenwärtigen missionarischen Bemühungen mit ihren Möglichkeiten und Grenzen stehen, und eine angemessene statistische Analyse der geistlichen Bedürfnisse unserer Welt. Zusätzlich zu einem Strategieentwurf bitten wir um ein Aktions- und Umsetzungsprogramm.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Claas, Gerhard, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1983: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1983.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Gerhard Claas, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1983: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1983), S. 61.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1983.1 Weltevangelisation; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1983.1).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten