Weltkongress, Berlin

Logo des Baptistischen Weltbundes

Entschließung des BWA-Vorstandsausschusses 1932-11.1

6. WELTKONGRESS, BERLIN - (a) Sitzung verschoben auf 1934.

Es wurde geprüft, ob es ratsam ist, den Termin für den nächsten Weltkongress zu ändern. Die Sekretäre legten umfangreiche Korrespondenz aus den Vereinigten Staaten, Südamerika, Deutschland und anderen europäischen Ländern vor. Der Präsident fügte einen kurzen Bericht über die bei ihm eingegangenen Stellungnahmen hinzu.

Nach langer und sorgfältiger Prüfung nahm der Ausschuss einstimmig die folgende Entschließung an:

In Anbetracht der gegenwärtigen wirtschaftlichen Lage und der schweren Lasten, die auf den Missionswerken der Konfession in der ganzen Welt ruhen, soll der Kongress in Berlin auf das Jahr 1934 verschoben werden. Der Exekutivausschuß hofft und glaubt, daß eine Verbesserung der Weltlage es erlauben wird, den Kongreß dann ohne die Nachteile abzuhalten, die gegenwärtig schwer zu vermeiden sind. Die Mitglieder des Exekutivausschusses vertrauen darauf, dass Baptisten aus allen Teilen der Welt gemeinsam dafür sorgen werden, dass der Baptistische Weltkongress, der zu diesem Zeitpunkt in Berlin stattfinden soll, gut besucht und geistlich wirksam sein wird.

In der Diskussion wurde erwähnt, dass der Kongress 1934 in das Jahr fallen würde, in dem sich die Geburt von Charles Haddon Surgeon und die Anfänge der baptistischen Arbeit in Deutschland zum hundertsten Mal jähren.

Stichwörter

BWA; Berlin; Charles Haddon Surgeon; Wirtschaftskrise; Deutscher Baptistenbund; Weltkongress.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Baptistischer Weltbund: Protokoll des Exekutivausschusses, gehalten in der Madison Avenue Baptist Church, New York City, U.S.A. am Dienstag, 29. November 1932. London: Baptistischer Weltbund, 1932.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Baptistischer Weltbund: Protokoll des Exekutivausschusses, gehalten in der Madison Avenue Baptist Church, New York City, U.S.A. am Dienstag, 29. November 1932 (London: Baptistischer Weltbund, 1932), S. 4.

Online-Dokument Vollzitat: Entschließung des BWA-Vorstandsausschusses 1932-11.1 Weltkongress, Berlin; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (Entschließung des BWA-Vorstandsausschusses 1932-11.1).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten