Zusammenarbeit mit anderen Religionen und Organisationen für den Weltfrieden

Logo des Baptistischen Weltbundes

Resolution des BWA-Weltkongresses 1970.5

Der Baptistische Weltbund ist in seinem fortgesetzten und entschlossenen Einsatz für einen gerechten Weltfrieden und in seinem weiteren Bemühen um die Überwindung von Armut und Leid der Völker aller Nationen bereit, mit anderen religiösen Gruppen und Organisationen auf diese Ziele hinzuarbeiten, und zwar in einer Weise, die mit unseren baptistischen Grundsätzen und baptistischen Überzeugungen übereinstimmt.

Unsere Amtsträger werden gebeten, diese Politik umzusetzen und dem Exekutivausschuss und dem nächsten Kongress des Baptistischen Weltbundes über diese Zusammenarbeit zu berichten.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Bryant, Cyril E., Herausgeber. Versöhnung durch Christus: Offizieller Bericht des zwölften Kongresses, Tokio, Japan, 12. bis 18. Juli 1970. Valley Forge: Judson Press, 1971.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Cyril E. Bryant, Hrsg., Versöhnung durch Christus: Offizieller Bericht des zwölften Kongresses, Tokio, Japan, 12. bis 18. Juli 1970 (Valley Forge: Judson Press, 1971), S. 254.

Online-Dokument Vollzitat: Resolution des BWA-Weltkongresses 1970.5 Zusammenarbeit mit anderen Religionen und Organisationen für den Weltfrieden; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Weltkongress 1970.5).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten