Theologische Ausbildung und "The Seminary Fund"

Baptist World Alliance Logo

BWA-Generalratsbeschluss 1977.7

Carl W. Tiller war gebeten worden, für den Rat einen Bericht über die in den vergangenen Jahren von Baptisten in aller Welt unternommenen Bemühungen um eine theologische Ausbildung und die Errichtung eines theologischen Seminars im Herzen Europas zu erstellen. Sein schriftlicher Bericht enthielt die Geschichte eines Seminarfonds für die Ausbildung in den slawischen Sprachen, der 1908 von Baptisten ins Leben gerufen worden war. Während des Weltkongresses 1911 wurde eine Sonderspende entgegengenommen, um den Fonds aufzustocken und "slawische Kandidaten für den Dienst am Evangelium auszubilden." Genaue finanzielle Aufzeichnungen aus dieser Zeit sind nicht vorhanden, aber es scheint, dass die für den Fonds eingegangenen Beiträge nicht mehr als $50.000 betrugen, aber die Erträge aus Investitionen wurden zu den Beiträgen addiert.

Mehr als $68.000 wurden in zwei Versuchen, ein Seminar in Russland zu gründen, ausgegeben. Eine Gesamtsumme von $44.472,78 wurde 1922-23 für die Einrichtung eines Seminars in Leningrad ausgegeben. Die Schule war mehrere Jahre in Betrieb und bildete etwa 400 Männer aus. Weitere $24.500 wurden nach Moskau für eine theologische Schule überwiesen, die dort Ende 1928 mit einem 40-jährigen Pachtvertrag eröffnet wurde. Die Schule wurde geschlossen und der Pachtvertrag kurze Zeit später gekündigt, aber vielleicht wurden dort bis zu 250 Männer ausgebildet.

1950 legte das Exekutivkomitee $50.000 als "Kapital" des Fonds fest und bezeichnete den Rest des Geldes, das sich damals im Fonds befand, als "Erträge".

Zu Beginn des Jahres 1959 ging das Exekutivkomitee das Wagnis ein, einen Teil des Fonds an den allgemeinen Fonds der Alliance zu verleihen, um ihn für den Erwerb von Grundstücken zu verwenden, die an den Besitz der Alliance in Washington, D.C., angrenzen.

Es hat viele Missverständnisse und Verwirrung über den "Seminarfonds" gegeben", sagte Tiller. Er fuhr fort: "Es ist wünschenswert, die Gelder, die im Fonds verbleiben, für den Zweck zu verwenden, für den der Fonds gegründet wurde - die theologische Ausbildung unter den slawisch sprechenden Völkern - und die Verantwortung dafür einem geeigneten Komitee zu übertragen."

ANTRAG von Gerhard Claas wurde unterstützt und mit 30GC77 angenommen, dass die folgende Resolution angenommen wird:

Nachdem der Generalrat noch einmal die Geschichte und die Situation des Seminarfonds und die Frage der theologischen Ausbildung für Osteuropa überprüft hat, hat er

1. Storniert jegliche Verpflichtung der Allianz gegenüber dem Fonds in Bezug auf den Teil des Fonds, der von der Allianz für den Kauf von Immobilien verwendet wurde, der mit $87.053,41 angegeben wurde, wobei dieser Betrag als Beitrag von slawischsprachigen Menschen, die sich in währungskontrollierten Ländern befinden, anerkannt und als solcher betrachtet wird;

2. 2. weist an, dass der Rest des Fondsguthabens, das zu Beginn des laufenden Jahres mit $110.251,70 ausgewiesen wurde, in den Baptist World Alliance Relief Fund übertragen wird und dort für die zwischenkirchliche Hilfe für die theologische Ausbildung von Pastorenstudenten, die eine oder mehrere der slawischen Sprachen sprechen, bestimmt ist;

3. 3. weist an, dass $50.000 der so überwiesenen Summe für eine Institution der theologischen Ausbildung in der U.S.S.R. reserviert wird, die dem All-Unionsrat der Evangeliumschristen-Baptisten auf Anfrage unverzüglich ausgezahlt werden soll, nachdem die notwendigen Genehmigungen der Behörden für die Eröffnung einer solchen Institution eingeholt wurden;

4. 4. ermächtigt die Abteilung für Nothilfe und Entwicklung, den Rest der so überwiesenen Summe für die theologische Ausbildung von Pastorenstudenten der osteuropäischen Kirchen zu verwenden, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) die Aufstockung der Zahlung zur Verwendung in der UdSSR, falls erforderlich;

5. ermächtigt die Abteilung für Nothilfe und Entwicklung, zusätzliche Spenden für das Konto für die theologische Ausbildung von Pfarrerstudenten aus Osteuropa zu erbitten, wenn die oben genannten Gelder nach Meinung der Abteilung nicht ausreichen, und

6. Schließt den Seminarfonds als separate Einheit ab.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Denny, Robert S., Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1977: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1977.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Robert S. Denny, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1977: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Washington, DC: Baptist World Alliance, 1977), S. 48- 49.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1977.7 Theologische Ausbildung und "The Seminary Fund"; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Generalratsbeschluss 1977.7).
Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten