Süd-Afrika

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 1988.4

Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes, Tagung in Nassau, Bahamas, Juli 1988:

bekräftigt seine Entschließung zur Apartheid, die auf seiner Tagung in Los Angeles 1985 angenommen wurde, und

fordert den Baptistenbund und die Baptist Convention of Southern Africa auf, das Übel der Apartheid durch ihr eigenes Beispiel der Versöhnung und vollen Gleichberechtigung innerhalb ihrer eigenen Kirchen und der erweiterten christlichen Familie sowie ihrer Gesellschaft herauszufordern.

Des Weiteren fordert der Rat alle Mitgliedsorgane dazu auf:

Verurteilen Sie das Vorgehen der südafrikanischen Regierung, die 18 humanitäre Anti-Apartheid-Organisationen verboten, Personen, insbesondere Kinder, inhaftiert, Kirchenführer in Kapstadt verhaftet und eine friedliche Prozession von christlichen Zeugen mit Wasser bespritzt hat;

bedauern die Absicht der südafrikanischen Regierung, ein Gesetz zu erlassen, das die ausländische Finanzierung von friedlichen und humanitären Organisationen, die in Südafrika tätig sind, verhindern soll; und

Unterstützen Sie die fortgesetzte Vertretung bei den entsprechenden Regierungen, die sie auffordern, die Wirtschaftspolitik gegenüber Südafrika zu überdenken und die anhaltenden Versuche der südafrikanischen Regierung zu verurteilen, die Opposition der südafrikanischen Kirchen und christlichen Führer zu diskreditieren und zum Schweigen zu bringen.

Und weiter dieser Allgemeine Rat:

bittet seinen Generalsekretär, die Bedeutung dieser Resolution dem Baptistenbund des südlichen Afrika, der Baptistenkonvention des südlichen Afrika und dem Südafrikanischen Kirchenrat zu übermitteln, um diese Gremien in ihrem Streben nach Frieden in ihrem Land zu ermutigen, und

erkennt die Auswirkungen an, die das Leiden der vielfarbigen Baptistenfamilie in Südafrika auf den weltweiten Leib Christi hat, und übernimmt deshalb die Verantwortung, sich auf jede mögliche Weise im Prozess der Herstellung von Gerechtigkeit und Gleichheit in ihrem unruhigen Teil der Welt zu engagieren, und fordert darüber hinaus Baptisten überall auf, unablässig für Heilung und Versöhnung zu beten.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Lotz, Denton, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1988: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. McLean, VA: Baptistischer Weltbund, 1988.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Denton Lotz, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1988: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (McLean, VA: Baptist World Alliance, 1988), S. 71.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1988.4 Süd-Afrika; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1988.4).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten