Ruanda und Burundi

Baptist World Alliance Logo

BWA-Generalratsbeschluss 1994.1

Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes tagte vom 18. bis 24. Juli 1994 in Uppsala, Schweden:

BEDAUERT die Gewalt und das Blutvergießen in den Nationen Burundi und Ruanda während der letzten Monate:

LAMENTE die Zerstörung von mindestens einer halben Million Leben allein in Ruanda;

äußert sich sehr besorgt über das Wohlergehen von Millionen von Flüchtlingen, die vor der anhaltenden Gewalt in Ruanda fliehen;

ERKENNT die wachsende Belastung an, die den Nationen, die ruandische Flüchtlinge aufnehmen, auferlegt wird;

ANERKENNT UND BEKRÄFTIGT das unumstößliche biblische Prinzip, das alle Christen dazu aufruft, Friedensstifter zu sein;

DRÄNGT auf ein sofortiges friedliches Eingreifen von Mitgliedern der internationalen Gemeinschaft mit dem doppelten Ziel, eine substanzielle humanitäre Hilfe zu leisten und eine zufriedenstellende Erklärung zwischen den Kriegsparteien zu vermitteln;

FORDERT alle Nationen, deren Waffenhandel oder andere Verwicklungen die Probleme verschärfen, auf, diese Aktivitäten einzustellen;

APPELLIERT an die Baptisten in aller Welt, darauf zu reagieren, indem sie umgehend und großzügig für den Afrika-Flüchtlingshilfsfonds der Baptistischen Weltallianz spenden, dessen Ziel $ 1,5 Millionen US-Dollar sind, davon $ 500.000 durch den Dienst von Baptist World Aid.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Lotz, Denton, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1994: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. McLean, VA: Baptistischer Weltbund, 1994.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Denton Lotz, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1994: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (McLean, VA: Baptist World Alliance, 1994), S. 115.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1994.1 Ruanda und Burundi; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1994.1).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten