Resolution zum Frieden

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Weltkongress Resolution 1965.1

In diesen Tagen der Spannung und der Sorge um das Schicksal der gesamten Menschheit appellieren wir Baptisten an alle Christen, sich gemeinsam für den Erhalt des Friedens auf der Erde einzusetzen.

Wir müssen dem Ruf folgen, "den Frieden zu suchen und ihm nachzujagen". Die Dinge, die zu "Deinem Frieden" gehören, müssen gefunden werden. Keine Nation gewinnt einen Atomkrieg - alle werden besiegt. Jährlich werden von den Nationen der Welt bis zu einhundertzwanzig Milliarden Dollar für Rüstung und Streitkräfte ausgegeben.

Wir sind fest davon überzeugt, dass mit vereinten Kräften und dem Segen des allmächtigen Gottes das große Ziel des Friedens und des guten Willens auf Erden erreicht werden kann, zur Ehre Gottes und zur Freude und zum Glück der Menschheit.

Deshalb rufen wir, der Baptistische Weltbund, der sich in Miami Beach, Florida, USA, versammelt hat, die Nationen der Welt auf, von direkten oder indirekten Aggressionen abzusehen, sei es in Vietnam, Santo Domingo, Tibet, Berlin, im Nahen Osten, Afrika, Asien, Europa, Amerika oder in anderen Teilen der Welt.

Wir rufen die Nationen der Welt auf, den Konferenztisch zur Beilegung aller internationalen Streitigkeiten zu nutzen und zu diesem Zweck die Organe der Vereinten Nationen einzusetzen.

Wir fordern alle Regierungen auf, auf den Einsatz von Atomwaffen zu verzichten, keine Atomwaffentests für Kriegszwecke durchzuführen und alle Atomwaffenbestände zu vernichten, nachdem angemessene Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden.

Wir rufen Menschen guten Glaubens und guten Willens in allen Kirchen, in allen Religionen und in allen Nationen auf, jeden gültigen Weg zu nutzen - sozial, politisch, wirtschaftlich und religiös -, um alle Formen des Krieges zu beenden und einen gerechten Frieden für die ganze Menschheit zu schaffen.

Wir rufen besonders die Christen auf, sofort gegen den Krieg in dieser modernen Zeit zu protestieren, der unweigerlich die Vernichtung der Menschheit mit sich bringen würde, und dringend für den Weltfrieden zu beten und zu arbeiten.

Wir verkünden Jesus Christus als den wahren Fürsten des Friedens und die Hoffnung der Welt.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Nordenhaug, Josef, Herausgeber. The Truth That Makes Men Free: Offizieller Bericht des elften Kongresses, Miami Beach, Florida, U.S.A., 25. bis 30. Juni 1965. Nashville: Broadman Press, 1966.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Josef Nordenhaug, ed., The Truth That Makes Men Free: Offizieller Bericht des elften Kongresses, Miami Beach, Florida, U.S.A., 25-30. Juni 1965 (Nashville: Broadman Press, 1966), S. 516.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Weltkongress Resolution 1965.1 Resolution zum Frieden; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Weltkongress 1965.1).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten