Flüchtlinge und Einwanderung

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 2008.7

Die Generalversammlung des Baptistischen Weltbundes, die vom 20. bis 25. Juli 2008 in Prag, Tschechische Republik, tagte;

erkennt das weltweite Wachstum der Flüchtlingsmigration und der internationalen Umsiedlung mit derzeit mehr als 67 Millionen Flüchtlingen und Binnenvertriebenen und mehr als 191 Millionen internationalen Migranten an;

versteht, dass dies sowohl im Gastland als auch im Heimatland politische Situationen mit großer Sensibilität, Angst und Missverständnissen hervorruft;

ist sich bewusst, dass Einwanderer oft mit einer Reihe von kulturellen, sprachlichen und wirtschaftlichen Belastungen konfrontiert sind und oft wichtige Verantwortungen für Familienmitglieder in den Heimatländern behalten;

Glaubt, dass wir alle Mitbewohner in dieser Welt sind und dass unser Umgang mit den Einwanderern in unserer Mitte zentral für einen authentischen biblischen Glauben ist;

Fordert auf: Nationen auf:

  • Geben Sie allen Flüchtlingen Schutz.
  • Entwickeln Sie transparente und gerechte Migrationssysteme, die Antragsteller mit Würde behandeln.
  • Verwalten Sie Gesetze und Vorschriften mit Gerechtigkeit und Fairness gegenüber Bürgern und Einwanderern gleichermaßen.
  • Verzichten Sie auf Fremdenfeindlichkeit und den Missbrauch von Einwanderung zur politischen Unterdrückung und Spaltung.

Mitgliedseinrichtungen zu:

  • Vermitteln Sie eine Ethik der Liebe, die sich über ethnische, geschlechtliche und politische Grenzen hinwegsetzt.
  • Handeln Sie als Fürsprecher für Flüchtlinge und Migranten in Solidarität mit ihnen.
  • Entwicklung von Diensten der einladenden Versöhnung und Integration.

Kirchen und Einzelpersonen zu:

  • Erneuern Sie ihr Schriftstudium, ihr akademisches Verständnis und ihre prophetische Verkündigung des biblischen Auftrags, in Liebe und Gerechtigkeit mit Flüchtlingen und Einwanderern zu leben.
  • Wachsen Sie in Gnade und Gastfreundschaft durch bewusste Freundschaften und Beziehungen.
  • Gibt die Ressourcen frei an Bedürftige weiter. Fördert die Entwicklung von zusätzlichem Studienmaterial für den Menschenrechtssonntag der Baptistischen Weltallianz und dessen Nutzung durch Kirchen und Mitgliedsorganisationen.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Callam, Neville, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 2008: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Falls Church, VA: Baptistischer Weltbund, 2008.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Neville Callam, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 2008: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Falls Church, VA: Baptist World Alliance, 2008), S. 134- 135.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 2008.7 Flüchtlinge und Einwanderung; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 2008.7).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten