Abstimmen

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 1998.2

Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes tagt in Durban vom 5. bis 11. Juli 1998

BEFÜRWORTET die Wahrheits- und Versöhnungskommission, die eine aktive Rolle dabei spielt, nach dem Ende der Apartheid und der Errichtung einer demokratischen Herrschaft in Südafrika zur Heilung beizutragen;

BEKRÄFTIGT die Bemühungen der südafrikanischen Baptisten unter der Leitung von Desmond Hoffmeister, Generalsekretär der Baptist Convention of South Africa, und Terry Rae, Generalsekretär der Baptist Union of Southern Africa, und ermutigt sie, weiterhin unter Gottes Inspiration und Führung auf eine gerechte Versöhnung zwischen diesen beiden Gemeinschaften hinzuarbeiten;

bringt seine tiefe Hoffnung zum Ausdruck, dass ähnliche Bemühungen bei der Wiederherstellung der Beziehungen zwischen und unter den Völkern Burundis und Ruandas wirksam sein können;

ANERKENNT, dass die primäre Versöhnung, um die es uns geht, diejenige ist, dass Einzelne durch den persönlichen Glauben an den Herrn Jesus Christus und sein Sühnewerk mit Gott versöhnt werden, und dem widmen wir uns zusammen mit anderen Diensten der Versöhnung; und

FORDERT Baptisten überall heraus, Differenzen anzusprechen und Konflikte durch die Anwendung biblischer Prinzipien der Versöhnung zu lösen.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Lotz, Denton, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1998: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. McLean, VA: Baptistischer Weltbund, 1998.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Denton Lotz, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1998: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (McLean, VA: Baptist World Alliance, 1998), S. 110-111.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1998.2 Abstimmen; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1998.2).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten