Rassengerechtigkeit

Aktionsgruppe für rassische Ungerechtigkeit

Angesichts der anhaltenden Realitäten der Rassenungerechtigkeit in der Welt hat die BWA im Oktober 2020 mit einstimmiger Bestätigung des BWA-Exekutivausschusses eine spezielle Aktionsgruppe für Rassengerechtigkeit ins Leben gerufen. Die Aktionsgruppe wird von BWA-Generalsekretär Elijah M. Brown und dem Ersten Vizepräsidenten der BWA, Karl Johnson aus Jamaika, gemeinsam geleitet.

"Die Notwendigkeit, unerbittlich gegen die Sünde des Rassismus zu sein, ist ungeduldig der Debatte. Wissentlich oder unwissentlich wurde die nötige Schärfe, um diesen ungerechten Feind der Menschheit aufzurufen und zu bekämpfen, zu oft in die Selbstgefälligkeit gelockt - vielleicht aufgrund von vermeintlichen Gewinnen in diesem Kampf. Unsere Generation wurde aufgeweckt und zu der dringenden Notwendigkeit aufgerufen, unsere Stimmen und unser Eintreten im Kampf für Rassengleichheit und -gerechtigkeit zu stärken", sagte Johnson. "Die Bildung dieser Aktionsgruppe ist Ausdruck unseres Gehorsams gegenüber dem Ruf Gottes, für Rassengerechtigkeit einzutreten, wie es unsere Vorfahren taten, und unseren Teil dazu beizutragen, dass die Werte des Evangeliums von Gleichheit und Gerechtigkeit in unserer Baptistenfamilie Wurzeln schlagen, während wir darauf hinarbeiten, dass sie auch in der Welt Wirklichkeit werden. Wir werden nicht davor zurückweichen!"

Mit einem zweijährigen Mandat wird sich das Aktionsbündnis für Rassengerechtigkeit mit einer Reihe von kritischen Themen befassen, darunter:

  • Ausrichtung der BWA-Jahresversammlung im Juli 2022 auf das Thema Rassengerechtigkeit - mit Hauptrednern, der Arbeit aller 14 BWA-Kommissionen, Wallfahrten und anderen Punkten für Gebet und Aktion 
  • Theologische Reflexion über den Ruf nach Rassengerechtigkeit heute in der Gesellschaft und in der Kirche

  • Besondere Betrachtung zum Thema Reparationen

  • Entwicklung von Instrumenten für ein kontinuierliches Engagement innerhalb des BWA, der BWA-Mitgliedsgremien und der Kirchen, damit das Streben nach Rassengerechtigkeit eine ständige Priorität bleibt

Neben den Ko-Vorsitzenden gehören zu den Gründungsmitgliedern des Lenkungsausschusses dieser Aktionsgruppe Cassandra Jones (Vorsitzende der BWA-Kommission für Rassen-, Geschlechter- und Wirtschaftsgerechtigkeit, USA), Everton Jackson (BWA-Direktor für Integrale Mission, Jamaika), Michael Okwakol (Gründer und Präsident von African Church Empowerment Ministries, Uganda), und Silvia Rapisarda (Pastorin der Chiesa Battista di Catania, Italien). Dieser Lenkungsausschuss wird in enger Verbindung mit den relevanten BWA-Kommissionen und einem größeren Kreis von wichtigen Interessenvertretern, Experten und Leitern leiten.

Ressourcen für Rassengerechtigkeit

2019 stand die Baptist World Alliance an der Seite der North American Baptist Fellowship, einer der sechs Regionalgemeinschaften der BWA, und gab eine Erklärung zu den Rassenunruhen in den Vereinigten Staaten von Amerika ab. Klicken Sie, um die Anweisung anzuzeigen oder durchsuchen Sie weitere Ressourcen unten.

 

Gemeinsam im Gebet stehen

Als Teil unserer kontinuierlichen Reaktion auf rassistische Ungerechtigkeit veranstaltete der Baptistische Weltbund "Standing Together in Prayer: Baptisten gegen Rassismus", eine gemeinsame Stunde des Gebets und des Dialogs im Juni 2019, die von baptistischen Leitern aus der ganzen Welt geleitet wurde. Sehen Sie sich unten eine Aufzeichnung des Gebetstreffens an. 

In Erinnerung an das Wirken von Martin Luther King Jr. und in Anerkennung der immer noch bestehenden Rassenungerechtigkeit heutebitten wir Baptisten in aller Welt, sich in einer Woche des strategischen Gebets zu vereinen. Die täglichen Schwerpunkte sind im Gebetsleitfaden von Pastor Warren H. Stewart skizziert Sr.  

Pfr. Anslem Warrick, Vorsitzender der BWA-Kommission für Menschenrechte, Friedenskonsolidierung und Versöhnung, spricht ein Gebet für Rassengerechtigkeit im Gedenken und in Anerkennung von Martin Luther King Jr.