Armut und die Nationen

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 1993.4

Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes, der vom 6. bis 9. August 1993 in Harare, Simbabwe, tagte,

IST besorgt darüber, dass die Auswirkungen der Dürre und die Muster des internationalen Handels und der internationalen Hilfe die Bedingungen für Hunger, Armut und Krankheit unter den vielen armen und benachteiligten Völkern der Nationen des Südens, nicht zuletzt auf dem afrikanischen Kontinent, verschlimmert haben.

APPELLIERT an den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank, die für 19 afrikanische Länder und andere arme Nationen vorgeschriebenen Strukturanpassungsprogramme zu überprüfen und nach Wegen zu suchen, die gravierenden Nachteile solcher Programme zu beseitigen.

DRÄNGT die Nationen des entwickelten Nordens und ihre Finanzinstitutionen, den verarmten Nationen Schulden und Zinsrückzahlungen zu erlassen;

FORDERT alle Nationen, deren Waffenverkäufe zu den Problemen beitragen, auf, diesen tödlichen Handel einzustellen.

FORDERT den Baptistischen Weltbund und seine Mitgliedsorganisationen auf, Praktiken zu vermeiden, die zu einem unangemessenen Vermögenstransfer führen; und

BEAUFTRAGT den Baptistischen Welthilfeausschuss, den Kirchen und Mitgliedsorganisationen Maßnahmen vorzuschlagen, die sie ergreifen können, um auf die Anliegen einzugehen, die in dem auf dieser Generalversammlung abgehaltenen Forum über Armut ermittelt wurden.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Lotz, Denton, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1993-1994: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. McLean, VA: Baptistischer Weltbund, 1993.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Denton Lotz, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1993-1994: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (McLean, VA: Baptist World Alliance, 1993), S. 110.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1993.4 Armut und die Nationen; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1993.4).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten