Das Vermächtnis von Martin Luther King Jr.

Baptist World Alliance Logo

BWA-Generalratsbeschluss 1993.3

Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes, tagend in. Harare, Simbabwe, 6. bis 9. August 1993,

GIBT GOTT DANK für das Leben und das Zeugnis von Martin Luther King Jr. in diesem Jahr, in dem sich sein tragischer und vorzeitiger Todestag zum 125;

ERINNERT an seinen Traum und seinen Aufruf, Veränderungen durch gewaltfreies Handeln zu suchen, was immer noch als wirksames Modell für alle dient, die nach gerechteren Gesellschaften streben, frei von Krieg und Not, Angst und Unterdrückung;

APPELLIERT an die Baptisten in aller Welt, anlässlich dieses Jahrestages die Verpflichtung zu erneuern, gewaltfrei für Gerechtigkeit und Frieden zu kämpfen.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Lotz, Denton, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1993-1994: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. McLean, VA: Baptistischer Weltbund, 1993.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Denton Lotz, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1993-1994: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (McLean, VA: Baptist World Alliance, 1993), S. 109.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1993.3 Das Vermächtnis von Martin Luther King Jr.; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1993.3).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten