Grüße

Baptist World Alliance Logo

BWA-Generalratsbeschluss 1984.4

Dieser Rat genehmigt die Übermittlung der folgenden Nachrichten:

"Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes, der in West-Berlin tagt, sendet herzliche christliche Grüße an den Lutherischen Weltbund, der zur gleichen Zeit in Budapest tagt. Wir beten um Gottes Segen für Ihre Beratungen und für die Arbeit Ihrer Kirchen in der ganzen Welt.

Wir danken Ihnen für Ihren Gruß an unser Konzil und teilen mit Ihnen die Hoffnung, dass der bevorstehende internationale Dialog zwischen unseren beiden Gremien von der Weisheit des Heiligen Geistes geleitet sein wird."

"Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes, der in West-Berlin tagt, sendet herzliche christliche Grüße an die Mennonitische Weltkonferenz, die zur gleichen Zeit in Straßburg tagt. Wir beten um Gottes Segen für Ihre Beratungen und für die Arbeit Ihrer Kirchen in der ganzen Welt."

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Claas, Gerhard, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1984: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1984.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Gerhard Claas, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1984: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1984), S. 87.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1984.4 Grüße; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 1984.4).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten