Grundlegende Freiheiten

Baptist World Alliance Logo

BWA-Generalratsbeschluss 1982.3

Seit dem Baptistischen Weltkongress in Atlanta 1939 hat sich der Baptistische Weltbund regelmäßig für die Religionsfreiheit aller Menschen und in den letzten Jahren auch für die bürgerlichen Freiheiten im Allgemeinen ausgesprochen.

Deshalb begrüßen wir die Proklamation der Erklärung über die Beseitigung aller Formen von Intoleranz und Diskriminierung aus Gründen der Religion oder der Überzeugung durch die Vereinten Nationen im November 1981. Wir fordern die Vereinten Nationen auf, mit der Ausarbeitung eines Paktes fortzufahren, der den Nationen zur Unterzeichnung und Ratifizierung angeboten werden soll und der die Erklärung in ein Gesetz umsetzen würde. Wir bitten unsere Mitgliedsgremien, die unabhängigen Regierungen zu ermutigen, sich an einem solchen Vertragsprozess zu beteiligen.

Wir nehmen mit Bedauern zur Kenntnis, dass die bestehenden Internationalen Menschenrechtspakte (und das Fakultativprotokoll) nicht die Unterstützung aller Nationen erhalten haben. Wir nehmen auch zur Kenntnis, dass es internationale Konventionen zu bestimmten Aspekten der Menschenrechte gibt, einschließlich der Konvention zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau, und dass diese Konventionen von allen hier vertretenen Teilorganisationen eingehalten werden. Wir bitten unsere Mitgliedsorganisationen, solche Pakte und Konventionen zu überprüfen, um die nicht ratifizierenden Regierungen zu ermutigen, ihren Beitritt dazu zu signalisieren.

Wir verkünden einmal mehr, dass der Gott, der uns das Leben gegeben hat, uns zur Freiheit berufen hat. Wir bekennen uns zu der Lehre des Neuen Testaments über die Bedeutung der Freiheit wie auch über ihre Quelle (Johannes 8,36; Galater 5).

Da wir uns auf dem afrikanischen Kontinent treffen, sind wir uns der Notwendigkeit weiterer Fortschritte bei der Beseitigung von Rassismus und Rassendiskriminierung bewusst, insbesondere dort, wo Regierungen die Grundfreiheit einer oder mehrerer Rassen in ihrem Hoheitsgebiet einschränken. Wir appellieren an alle Regierungen, Beschränkungen rassischer Art, einschließlich des Übels namens Apartheid, und solche, die die Freiheit der Meinungsäußerung, die Vereinigungsfreiheit und die Freizügigkeit einschränken, unverzüglich abzuschaffen.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Claas, Gerhard, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1982: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1982.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Gerhard Claas, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1982: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1982), S. 70.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1982.3 Grundlegende Freiheiten; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Generalratsbeschluss 1982.3).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten