Abrüstung

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 1982.5

Wir bekräftigen die von jedem Baptistischen Weltkongress seit 1970 bis heute zum Ausdruck gebrachte Überzeugung, dass das Niveau der Streitkräfte und der Rüstung der Nationen reduziert werden muss. Das Wettrüsten der Supermächte und die erhöhte militärische Bereitschaft aller Nationen stellen eine Gefahr für den Frieden dar und sind eine wirtschaftliche und soziale Verschwendung. Sie sind unvereinbar mit dem Evangelium von Jesus Christus. Allein das Vorhandensein von Atomwaffen und die Bereitschaft von Mächten, die solche Waffen besitzen, sie einzusetzen, ist ein Affront gegen unsere christlichen Überzeugungen. Wir bekräftigen die Resolution zur Abrüstung, die letztes Jahr in San Juan verabschiedet wurde.

Wir würdigen die kürzlich abgeschlossene Sondersitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen über Abrüstung. Wir fordern alle Nationen nachdrücklich auf, ihre Bemühungen um praktikable Verträge zur Rüstungsbegrenzung und -reduzierung, die einer gegenseitigen Überprüfung unterliegen, unverzüglich fortzusetzen und sich an solche Verträge zu halten.

Wir fordern unsere Mitgliedsorganisationen auf, die Rolle, die sie bei der Durchführung der Weltabrüstungskampagne der Vereinten Nationen übernehmen können, gründlich zu überdenken.

Wir drängen ferner darauf, dass die nationalen Baptistengremien friedliche Mittel einsetzen, um die nationalen Regierungen in Richtung Frieden und Abrüstung zu beeinflussen. Dass in Ländern, in denen die Pressefreiheit, der Zugang zu den Medien und friedliche Demonstrationen eingeschränkt sind, internationaler Druck ausgeübt wird, um den Wünschen der Menschen nach Abrüstung eine Stimme zu geben.

Wir fordern die Vereinten Nationen auf, ihre Bemühungen zu beschleunigen, um den Nationen zu versichern, dass eine Verringerung ihrer jeweiligen militärischen Einrichtungen keine Verringerung ihrer Sicherheit bedeutet und dass die UNO ein praktikables Mittel zur friedlichen Beilegung internationaler Streitigkeiten bietet.

Wir möchten zum Studium der beigefügten Erklärungen der jüngsten Weltkonferenz der Ordensleute in Moskau ermutigen (siehe Anhang A).

Wir loben unseren Präsidenten und Generalsekretär für ihre Teilnahme an der Konferenz und unterstützen ihre Teilnahme an der Stockholmer Friedenskonferenz.

Außerdem möchten wir uns der beigefügten Erklärung anschließen, die der Baptistenbund Schwedens dieses Jahr abgegeben hat (siehe Anhang B).

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Claas, Gerhard, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1982: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1982.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Gerhard Claas, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 1982: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Washington, DC: Baptistischer Weltbund, 1982), S. 72.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 1982.5 Abrüstung; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Generalratsbeschluss 1982.5).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten