Krise im Nahen Osten und Nordafrika

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Generalratsbeschluss 2013.10

Der Generalrat des Baptistischen Weltbundes traf sich vom 1. bis 6. Juli 2013 in Ocha Rios, Jamaika:

ANERKENNT, dass die Auswirkungen des "Arabischen Frühlings" im Nahen Osten und in Nordafrika zu einer Zunahme der Verfolgung von Minderheiten, einschließlich Christen, geführt haben;

NIMMT ZUR KENNTNIS, dass radikale Polizei- und Militäraktionen von den Regierungen mehrerer Länder des Nahen Ostens ungestraft geblieben sind;

LAMENTS, dass Christen in Kontexten, in denen sie als loyal gegenüber bestimmten Regimen wahrgenommen wurden, in mehreren Ländern ins Visier genommen und verfolgt wurden;

BEDAUERT, dass Angriffe islamischer Extremisten Männer, Frauen und Kinder an mehr als einem Ort zum Opfer gefallen sind;

ERKENNT AN, dass der Libanon und andere Länder in der Region einen Zustrom von Flüchtlingen aus dem Irak und Syrien haben;

EMPFIEHLT den christlichen Dienst an allen Flüchtlingen und verspricht, für die libanesischen Baptisten und andere Christen in der Region zu beten, die den Flüchtlingen im Namen Jesu Christi dienen;

DRÄNGT die Regierungen des Nahen Ostens, religiöse Minderheiten, die sich innerhalb ihrer Grenzen befinden, in den Prozess der Verfolgung von Maßnahmen zu ihrem Schutz vor Aktionen, die sich gegen Christen und andere Minderheiten richten, einzubeziehen;

ERMUTIGT Baptisten, für die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Brüder und Schwestern im Glauben zu beten;

FORDERT die Vereinten Nationen und die nationalen Regierungen nachdrücklich auf, zusammenzuarbeiten, um diese Länder beim Schutz aller Rechte aller ihrer Bürger zu unterstützen;

APPELLIERT an die Regierungen, keine Waffen an die Konfliktparteien in Syrien zu liefern oder zu verkaufen und stattdessen die Bemühungen derjenigen zu unterstützen, die sich für einen Verhandlungsfrieden einsetzen, und wesentliche humanitäre Mittel bereitzustellen, um den Flüchtlingen in dieser Konfliktsituation zu helfen; und

BEFÜRWORTET und unterstützt die Bemühungen gemäßigter religiöser Menschen überall, die sich für die gerechte Behandlung aller Bürger im gesamten Nahen Osten und Nordafrika einsetzen.

Zitate

Resolution 2013.11 des BWA-Generalrats zur Kachin-Krise

Originalquellen-Bibliografie: Callam, Neville, Herausgeber. Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 2013: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis. Falls Church, VA: Baptist World Alliance, 2013.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Neville Callam, ed., Jahrbuch des Baptistischen Weltbundes 2013: Protokoll der Generalratssitzung und Verzeichnis (Falls Church, VA: Baptist World Alliance, 2013), S. 145- 146.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Generalratsbeschluss 2013.11 Kachin Krise; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA General Council Resolution 2013.11).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten