Kirche und Staat

Logo des Baptistischen Weltbundes

BWA-Weltkongress Resolution 1934.8

171. Pfarrer Gilbert Laws, England, bringt die folgende Entschließung zu "Kirche und Staat" ein:

"Die Mitglieder dieses Kongresses glauben, dass die Kirche die Gesellschaft des Volkes Christi ist, mit dem Herrn selbst gemäß seiner Verheißung in ihrer Mitte, und dass er sie durch seinen Geist in alle Wahrheit leitet und ihnen den Willen Gottes für sie deutlich macht.

"Sie sind der Meinung, dass jede Einmischung in die Freiheit der Kirche eine Einmischung zwischen Gott und seinem Volk ist, und dass die Freiheit der Kirche einzuschränken bedeutet, die Verwirklichung von Gottes Erlösungsziel für die Menschheit durch sein Volk zu verhindern.

"Sie lehnen daher das Recht des Staates ab, sich in religiöse Angelegenheiten einzumischen, und ebenso das Recht jeder Kirche, mit dem Staat Beziehungen einzugehen, die ihr Zeugnis kompromittieren oder ihre Freiheit einschränken könnten, dem Willen Christi, wie er ihren Mitgliedern offenbart wurde, zu folgen, und sie glauben, dass jedes System der staatlichen Einrichtung von Religion eher zur Säkularisierung der Kirche als zur Vergeistigung des Staates führt.

"Die Kirche ist das von Gott eingesetzte Werkzeug zur Erlösung der Welt, und jeder Eingriff in ihre Freiheit schränkt ihre Macht ein, diese Aufgabe zu erfüllen.

"Die Mitglieder dieses Kongresses beanspruchen für alle religiösen Körperschaften die volle Freiheit in Fragen des Glaubens und des Gottesdienstes und das uneingeschränkte Recht, die Wahrheit zu predigen und zu lehren, wie sie ihnen offenbart wird.

"Sie erklären ferner ihre Überzeugung, dass die oben genannten Grundsätze dazu neigen, das wahre Wohl der Kirche und des Staates gleichermaßen zu fördern."

172. Die Resolution wurde vom Vorsitzenden unterstützt und einstimmig angenommen.

Zitate

Originalquellen-Bibliografie: Rushbrooke, J. H., Herausgeber. Fünfter Baptistischer Weltkongress: Berlin, 4. bis 10. August 1934. London: Baptistischer Weltbund, 1934.

Originalquelle Fußnote/Endnote: J. H. Rushbrooke, ed., Fünfter Baptistischer Weltkongress: Berlin, 4. bis 10. August 1934 (London: Baptistischer Weltbund, 1934), S. 18.

Online-Dokument Vollzitat: BWA-Weltkongress Resolution 1934.8 Kirche und Staat; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (BWA-Weltkongress-Resolution 1934.8).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten