Baptistischer Weltbund kündigt Aktionsgruppe für Rassengerechtigkeit an

Logo des Baptistischen Weltbundes

ZUR SOFORTIGEN FREIGABE

(FALLS CHURCH, VIRGINIA - 18. Januar 2021)

Zu Ehren von Martin Luther King Jr. und seinem prophetischen Zeugnis ruft der Baptistische Weltbund (BWA) die weltweite Familie auf, zu beten und sich auch heute für Rassengerechtigkeit einzusetzen.

Cassandra Jones, Vorsitzende der BWA-Kommission für Rassen-, Geschlechter- und Wirtschaftsgerechtigkeit, sagte: "Überall in den Vereinigten Staaten sind die Aktionen der ersten beiden Wochen dieses Jahres sowie des gesamten Jahres 2020 eine deutliche Erinnerung daran, dass die Sünde der rassischen Ungerechtigkeit weiterhin viele in der Kirche und in der Gesellschaft zum Straucheln bringt. Wir erkennen, dass dies nicht auf ein bestimmtes Land beschränkt ist, da rassistische Profilerstellung, systemische Ungerechtigkeit und außergerichtliche Polizeigewalt viel zu alltägliche Realitäten bleiben, die uns dazu drängen, uns dem biblischen Ruf nach prophetischem Engagement anzuschließen. Jetzt ist es an der Zeit, dass unsere globale christliche Familie unsere lokalen Gemeinschaften anführt, um sich an Gesprächen zu beteiligen, die Heilung, Mut und Hoffnung fördern."

Angesichts dieser aktuellen Realitäten hat die BWA im Oktober 2020 mit einstimmiger Bestätigung durch den BWA-Exekutivausschuss eine spezielle Aktionsgruppe für Rassengerechtigkeit ins Leben gerufen. Die Aktionsgruppe wird gemeinsam von BWA-Generalsekretär Elijah M. Brown und dem Ersten Vizepräsidenten Karl Johnson aus Jamaika geleitet. 

"Die Notwendigkeit, unerbittlich gegen die Sünde des Rassismus zu sein, ist ungeduldig der Debatte. Wissentlich oder unwissentlich wurde die nötige Schärfe, um diesen ungerechten Feind der Menschheit aufzurufen und zu bekämpfen, zu oft in die Selbstgefälligkeit gelockt - vielleicht aufgrund von vermeintlichen Gewinnen in diesem Kampf. Unsere Generation wurde aufgeweckt und zu der dringenden Notwendigkeit aufgerufen, unsere Stimmen und unser Eintreten im Kampf für Rassengleichheit und -gerechtigkeit zu stärken", sagte Johnson. "Die Bildung dieser Aktionsgruppe ist Ausdruck unseres Gehorsams gegenüber dem Ruf Gottes, für Rassengerechtigkeit einzutreten, wie es unsere Vorfahren taten, und unseren Teil dazu beizutragen, dass die Werte des Evangeliums von Gleichheit und Gerechtigkeit in unserer Baptistenfamilie Wurzeln schlagen, während wir darauf hinarbeiten, dass sie auch in der Welt Wirklichkeit werden. Wir werden nicht davor zurückweichen!"

Mit einem zweijährigen Mandat wird sich das Aktionsbündnis für Rassengerechtigkeit mit einer Reihe von kritischen Themen befassen, darunter:

  • Ausrichtung der BWA-Jahresversammlung im Juli 2022 auf das Thema Rassengerechtigkeit - mit Hauptrednern, der Arbeit aller 14 BWA-Kommissionen, Wallfahrten und anderen Punkten für Gebet und Aktion 
  • Theologische Reflexion über den Ruf nach Rassengerechtigkeit heute in der Gesellschaft und in der Kirche
  • Besondere Betrachtung zum Thema Reparationen
  • Entwicklung von Instrumenten für ein kontinuierliches Engagement innerhalb des BWA, der BWA-Mitgliedsgremien und der Kirchen, damit das Streben nach Rassengerechtigkeit eine ständige Priorität bleibt

Neben den Co-Vorsitzenden gehören Cassandra Jones (Vorsitzende der BWA-Kommission für Rassen-, Geschlechter- und Wirtschaftsgerechtigkeit, USA), Everton Jackson (BWA-Direktor für Integrale Mission, Jamaika), Michael Okwakol (Gründer und Präsident von African Church Empowerment Ministries, Uganda) und Silvia Rapisarda (Pastorin der Chiesa Battista di Catania, Italien) zu den Gründungsmitgliedern des Lenkungsausschusses dieser Aktionsgruppe. Dieser Lenkungsausschuss wird in enger Verbindung mit den relevanten BWA-Kommissionen und einem größeren Kreis von wichtigen Interessenvertretern, Experten und Leitern leiten.

"Es ist dringend notwendig, dass wir uns neu verpflichten, rassistische Ungerechtigkeit auszutreiben und an einer Vision der Menschenwürde festzuhalten, die im Ebenbild Gottes in allen Menschen verwurzelt ist, und an einer prophetischen Hoffnung, die ein Reich Gottes vorwegnimmt, das in seiner Fülle nur gefunden werden kann, wenn alle Menschen von allen Orten als Schwestern und Brüder willkommen geheißen und umarmt werden", sagte Brown. "Auch wenn die BWA weiterhin auf einem Erbe des Eintretens für Rassengerechtigkeit aufbaut, ist es jetzt an der Zeit, dass jeder von uns sich im bewussten Gebet engagiert und mit den Worten aus Deuteronomium 16,20 sagt: 'Folge der Gerechtigkeit und der Gerechtigkeit allein.'"

Um uns weiter zu einer gemeinsamen Solidarität im Gebet aufzurufen, schließt sich die BWA mit Warren H. Stewart Sr., Pastor der First Institutional Baptist Church (Phoenix, Arizona, USA), zusammen und bittet alle Baptisten weltweit, sich in dieser Woche im Gebet zu vereinen. Die Schwerpunktbereiche sind im Folgenden skizziert.

Montag: Beten in Danksagung für Rassengerechtigkeit weltweit, inspiriert von den biblischen Propheten, Jesus Christus und Martin Luther King Jr.
Dienstag: Beten in Bekenntnis und Reue für all die Wege, auf denen wir die Sünde der Rassenungerechtigkeit weltweit begangen haben.
Mittwoch: Beten Sie im Glauben für die Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris und dass Gott sie gebrauchen wird, um die Vereinigten Staaten von Amerika und die Welt in Sachen Rassengerechtigkeit zu führen.
Donnerstag: Beten für Versöhnung weltweit zwischen denen, die Opfer von Rassenunrecht waren, und denen, die Opfer von Rassenunrecht waren.
Freitag: Wir beten für die Wiederherstellung derjenigen, die als Folge der Rassenungerechtigkeit weltweit so viel verloren haben, und dass es ein Beweis dafür ist, dass die Rassengerechtigkeit erreicht wird.

Um den Gebetsleitfaden zum Verteilen herunterzuladen oder um weitere Informationen über die Racial Justice Action Group zu erhalten, besuchen Sie BaptistWorld.org/racial-justice.

###

 

Anslem Warrick, Vorsitzender der BWA-Kommission für Menschenrechte, Friedenskonsolidierung und Versöhnung, spricht ein Gebet für Rassengerechtigkeit in Anerkennung und zum Gedenken an den Martin Luther King Jr.

 

Der Baptistische Weltbund wurde 1905 gegründet und ist eine Gemeinschaft von 241 Konventen und Bünden in 126 Ländern und Territorien mit 47 Millionen getauften Gläubigen in 169.000 Gemeinden. Seit mehr als 100 Jahren vernetzt der Baptistische Weltbund die baptistische Familie, um die Welt für Christus zu verändern, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu unterstützen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leiterschaftsentwicklung zu fördern.

Medienkontakt:
J. Merritt Johnston
Direktor für Kommunikation & Medien
E-Mail: communications@baptistworld.org

Neueste Nachrichten

Neue Mitarbeiter im Horizons-Team

Als Reaktion auf das beträchtliche regionale Wachstum der Horizons Children and Youth Ministry Training Initiative freut sich die Baptist World Alliance (BWA), die Aufnahme von drei neuen Teammitgliedern bekannt zu geben. Koffi Soké Kpomgbe wird als Gebietsleiter für BWA Horizons Afrika tätig sein, und Baptist John Jaya Prakash wird als Gebietsleiter für Indien (Region Telangana) tätig sein.

Baptistische Weltallianz fordert gerechte Verteilung von Impfstoffen

Als Reaktion auf das beträchtliche regionale Wachstum der Horizons Children and Youth Ministry Training Initiative freut sich die Baptist World Alliance (BWA), die Aufnahme von drei neuen Teammitgliedern bekannt zu geben. Koffi Soké Kpomgbe wird als Gebietsleiter für BWA Horizons Afrika tätig sein, und Baptist John Jaya Prakash wird als Gebietsleiter für Indien (Region Telangana) tätig sein.