Wertschätzung

Logo des Baptistischen Weltbundes

Entschließung des BWA-Vorstandsausschusses 1963-08.1

Wir, die wir im Zusammenhang mit der Tagung des Exekutivausschusses des Baptistischen Weltbundes 1963 die Baylor-Universität besucht haben, möchten allen, die unseren Besuch so angenehm gemacht haben, unsere aufrichtige Anerkennung aussprechen. Unser Dank gilt Präsident McCall von Baylor und allen, die dazu beigetragen haben, unseren Besuch hier so angenehm zu gestalten, aber besonders möchten wir Frau Mathis unsere tiefe Dankbarkeit für die vielen besonderen Formen der Gastfreundschaft ausdrücken, die uns allen zuteil geworden sind. Baylor ist nun ein fester Bestandteil der Geschichte des Baptistischen Weltbundes geworden, und wenn wir an unsere jeweiligen Dienstorte zurückkehren, werden wir viele glückliche Erinnerungen an die interessanten und erfreulichen Tage mitnehmen, die wir hier gemeinsam verbracht haben.

Stichwörter

BWA; Würdigung; Baylor Universität.

Zitate

Originalquellen-Bibliographie: Nordenhaug, Josef, Herausgeber. Baptistischer Weltbund: Protokoll der Sitzung des Exekutivausschusses an der Baylor University, Waco, Texas, 19. bis 23. August 1963. Washington, D.C.: Baptistischer Weltbund, 1963.

Originalquelle Fußnote/Endnote: Josef Nordenhaug, Hrsg., Baptist World Alliance: Minutes of the Meeting of the Executive Committee Held at Baylor University, Waco, Texas, August 19-23, 1963 (Washington, D.C.: Baptistischer Weltbund, 1963), S. 25.

Online-Dokument Vollzitat: Entschließung des BWA-Vorstandsausschusses 1963-08.1 Wertschätzung; https://www.baptistworld.org/resolutions.

Im-Text-Online-Zitation: (Entschließung des BWA-Exekutivausschusses 1963-08.1).

Weitere Informationen zu den Resolutionen der Baptist World Alliance finden Sie unter BaptistWorld.org/resolutions.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1905 hat die Baptistische Weltallianz die weltweite Baptistenfamilie vernetzt, um die Welt für Christus zu beeinflussen, mit der Verpflichtung, Gottesdienst, Gemeinschaft und Einheit zu stärken, in Mission und Evangelisation voranzugehen, Menschen in Not durch Hilfe, Nothilfe und Gemeindeentwicklung zu helfen, Religionsfreiheit, Menschenrechte und Gerechtigkeit zu verteidigen und theologische Reflexion und Leitungsentwicklung voranzutreiben.

Neueste Nachrichten